Der 109er Bierolympiadenverband wurde im August 2006 gegründet. Die Gründung ist die sichere Folge von vielen veranstalteten Bierolympiaden. Man brauchte einfach etwas, was unsere Bierolympiade nach dem Standard 109 auch nach aussen hin abgrenzt. Diese Seite bietet zudem allen bierliebenden Menschen die Möglichkeit, unsere Zeremonie des Biertrinkens und Sportens zu verstehen und zu teilen.

Die Geschichte der Bierolympiade im Stil 109

Im Sommer 2005 fuhren viele 109er, wie auch die Jahre zuvor, nach Holland, auf den Hof der Goldständers, nahe Westkapelle. Dort wurde wieder weltmeisterlich gechillt und gegrillt. Jedoch war dieses Jahr etwas anders. Nicht nur, dass der liebe Herr Goldständer öfter zum Toiletten freistampfen kommen musste, nein, es lag auch ein ganz besonderer Geruch von Abenteuerlust in der Luft. Viele mögen jetzt an die Droge Marijuana denken, doch das war es nicht (ausschließlich). Man spürte, dass dieses Jahr etwas passieren sollte: Die 109 würde etwas neues entdecken, was es galt zu hundertneunisieren und zu zelebrieren.
Eines gediegenen Abends entdeckten wir einige eifrige Mitcamper wie sie ein Spiel spielten, welches auch als "Büxx de Lüxxe" bekannt ist. Für einen erst noch kleinen Kreis von uns war es die Aufforderung mitzuspielen. So stellen sich Vatta, Kev, Nico und die Wenigkeit des Kapitän Hodenstuhl dem noch unbekannten Spiele. Wir waren derart davon begeistert, dass wir alsbald jeden Abend eine "Bierolympiade" spielten. Doch erst viele Monate später sollte das Bierolympiadenfieber alle 109er erreichen...

Im Frühjahr 2006 fuhren wieder eine Gruppe 109er Richtung Holland. Diesmal wurde regelmäßig bierolympionisiert. Kein Hollandreisender konnte sich dem Bann des Spielens entziehen. Es waren ehrwürdige Momente, damals in Holland. Und nur ein Zufall bescherte uns, durch einen Lausbubenstreich, das von uns so verehrte 109er Spielholz, welches immernoch, Bierolympiade für Bierolympiade, aufgetragen wird bei stolzem Gesang der deutschen Nationalhymne. Die Regeln wurden an die 109er Geilheit angepasst und erweitert - und die 109er Bierolympiade war geboren. Ebenso wie der erste Kader der Geschichte - den Hollandkader. Noch heute steht dieser Kader für eine kleine Gruppe von Menschen, die ein Spiel ausmachten, die Welt zu erobern.

Uns alle verbindet eins: Ein Leben für das Holz!

Gedacht wird der tiefen Tradition der Bierolympiade zu Beginn einer jeden ebendiesiger. Mit unserem  Eröffnungsgedicht, welches vor der Bierolympiade vorgetragen wird, drücken wir unser Verständniss des Olympischen Geistes aus.

Herzlich Willkommen beim 109er Bierolympiadenverband...


Postenverzeichnis im Verband:

Stammrat: Hier werden die wichtigsten Entscheidungen getroffen. Spielerfahrene Spieler beraten über Olympiadentermine und Spielregeländerungen oder Erweiterungen.

Stammratsvorsitzender:
Vatta, Kev, Nico, Cpt Hodenstuhl

Stammratsbeisitzende:
Tenek, 2. Platz wird gerade gewählt


Abteilung Biertaxi: Viele Spieler verlangen viele Liter des guten Gerstensaftes. Diese Abteilung kümmert sich um den Antransport.

Chief on duty Director Biertaxi: Andek
Sachbearbeiter Abteilung Biertaxi: - hier brauchen wir Verstärkung -

Abteilung Finanzen: Geld verwalten und einsammeln bei den Bierolympiaden ist die Hauptaufgabe dieser Abteilung.

Cash & Co. Direktor: Andek


Abteilung Propaganda: Verbreitung der Stattfindungstermine und Werbemaßnahmen für die 109er Bierolympiade ist die Aufgabe dieser Abteilung.

Minister für Propaganda: Andek, Peter

 

Abteilung Verbandsarbeit: Kaderbildungen auf die Sprünge helfen, sich um Kaderprobleme kümmern und vor Olympiaden die Kaderzusammenkunft unterstützen. Dies zeichnet diese Abteilung aus.

Bierseelsorger: Peter, Kpt Hodenstuhl


Abteilung Ablichtung:
Ein herzlicher Dank gilt jedesmal wieder den Fotografen, die das Spektakel für die restliche Menschheit festhalten.

Fotografeure: Boba, Jojo, u.a.


! Mit sämtlichen Fragen, was die Bierolympiade oder den Verband angeht, könnt ihr euch an bierolympiade@bmp-online.com wenden !